Login für Mitglieder

   

Die Jugendfeuerwehren der Gemeinde Sassenburg stellen sich im jährlichen Wechsel einer Fahrradrallye und einem Orientierungsmarsch. Jetzt war letzterer angesagt. Es siegte die Gruppe aus Stüde. Ausrichter war diesmal die Feuerwehr Triangel um Steffen Albrecht.

17 03 26 ssb jufu orimarsch

Der Triangeler Ortsbrandmeister und seine Truppe sorgten für Verpflegung im Start- und Zielbereich am Feuerwehrhaus. Zudem betreuten sie eines der sechs Spiele: Ein Quiz zu Allgemeinwissen und Feuerwehrtechnik, bei dem es auch Süßigkeiten und Getränke für die Nachwuchsbrandschützer gab. Weitere Spiele trugen entlang der Strecke Aktive aus den Feuerwehren der übrigen Ortschaften bei.

So mussten die Jugendlichen am Zwischenstopp der Neudorf-Platendorfer eine Statue aus feuerwehrtechnischen Armaturen bauen, bei den Dannenbüttelern im Armaturen-Memory punkten, bei den Stüdern einen Golfball durch einen B-Schlauch drücken, bei den Westerbeckern Tennisbälle mit verbundenen Augen einsammeln und bei den Grußendorfern eine Leine über scheinbar ungeordnet stehende Getränkekästen spannen, ohne dass sie sich kreuzt.

Mit einer Karte und einer Portion Orientierungssinn fanden die Jugendlichen den Weg durchs Gelände. Es ging rund sechseinhalb Kilometer rund um Triangel. Westerbeck startete mit zwei Gruppen im Wettbewerb, die übrigen Wehren mit je einer. Es siegte Stüde (356 Punkte) vor Triangel (292), Grußendorf (275), Westerbeck 1 (267), Westerbeck 2 (244), Neudorf-Platendorf (224) und Dannenbüttel (212).

Quelle: Aller-Zeitung, E-Paper vom 30.03.2017, Autor Ron Niebuhr

  • Keine Kommentare gefunden

Einen Kommentar verfassen

0
Nutzungsbedingungen.
   
© Freiwillige Feuerwehr Neudorf-Platendorf 2016

Besucherübersicht