Login für Mitglieder

   

Neudorf-Platendorf. Den Orientierungsmarsch der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Sassenburg gewann das Grußendorfer Team.

Grussendorf-I-gewinnt-Orientierungsmarsch_pdaArticleWide.jpg

Nach Fahrradrallye im Vorjahr war am Samstag der Orientierungsmarsch an der Reihe: „Das wechselt sich bei uns von Jahr zu Jahr ab“, sagte André Borchardt. Der Gemeindefeuerwehrwart freute sich über ein großes Teilnehmerfeld mit acht jeweils sechsköpfigen Gruppen. Ausrichter des Wettbewerbs war die Neudorf-Platendorfer Feuerwehr.

Folglich führte die Strecke durch Wald und Wiesen westlich des Moordorfes: „7,76 Kilometer mit sechs Stationen“, sagte Borchardt. Jede Ortswehr aus der Gemeinde betreute eine Station. Dort mussten die Nachwuchsbrandschützer mit Feuerpatschen einen Ball über einen Parcours befördern. Sie mussten einen Fragebogen lösen, feuerwehrtechnische Armaturen im Memory-Spiel erklären, mit einer Kübelspritze Tennisbälle von Pylonen spritzen, einen Wasserbecher umkippen ohne ihn zu berühren und siebenbeinig laufen.

Die Spielregeln des Wettbewerbs waren dabei ganz einfach: Wer das am besten schafft, gewinnt. Das war am Samstag die Gruppe Grußendorf I vor Dannenbüttel, Neudorf-Platendorf, Sassenburg-Gruppe, Triangel-Grußendorf II, Stüde und Westerbeck.

Quelle: Aller-Zeitung

 

  • Keine Kommentare gefunden

Einen Kommentar verfassen

0
Nutzungsbedingungen.
   
© Freiwillige Feuerwehr Neudorf-Platendorf 2016

Besucherübersicht